B.A.R.F. steht für "bones and raw food", also „Knochen und rohes Futter“. Oft wird auch die eingedeutschte Version „biologisch artgerechtes rohes Futter" verwendet. Beim Barfen wird der Hund ausschließlich mit rohem Fleisch und rohem, pürierten Gemüse und Obst ernährt. Auch Zusätze wie Öle, Fett und Kräuter kommen in den Napf.

Teil 1

Barfen Ja oder Nein?
Barfen Ja oder Nein?

Teil 2

Wie ich Barf-Fan wurde
Wie ich Barf-Fan wurde

Teil 3

Barfen zurück zum Start
Barfen zurück zum Start

Teil 4

Barfen am Strand
Barfen am Strand

Teil 7

Teil 5

Barfen - Modetrend oder altbewährt?
Barfen - Modetrend oder altbewährt?

Teil 8

Teil 6

Barfen und die Kosten
Ist Barfen wirklich teurer?

Teil 9


Kostet Barfen mehr Zeit?
Kostet Barfen mehr Zeit?

Teil 10

Hundefutterschüssel
Der Futterstreit

Teil 11

Barfer - denn sie wissen, was sie tun
Barfer - denn sie wissen, was sie tun

Teil 12


Der vegane Hund?
Der vegane Hund?
Hund, Banane, Futter, Barfen
Meine Hunde lieben Bananen
Hundefutter - Traum und Wirklichkeit
Hundefutter - Traum und Wirklichkeit