Ein Herbstspaziergang

Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden

Pollux und Coco lieben es, durchs Laub zu springen. Da bietet sich ein Herbstspaziergang in der Prater-Hauptallee geradezu an. Die 4,4 km lange Allee im Wiener Prater führt vom Praterstern zum Lusthaus und eignet sich ideal für einen Spaziergang mit Hund(en). Bei strahlendem Sonnenschein machten wir uns also auf den Weg. 

Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden

Pferde, mitten auf seinem Spazierweg, genau das richtige für Pollux. Wenn er Pferde sieht habe ich manchmal den Eindruck, dass er es kaum fassen kann: Es gibt auch Tiere, die größer sind als er:-) Er war von dieser Begegnung wieder einmal völlig fasziniert und verfolgte das Pferd mit starrem Blick, bis es weit genug weg war.

Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden
Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden
Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden

Die Liliputbahn im Wiener Prater weckt immer Kindheitserinnerungen bei mir. Als Kind bin ich öfter mit der Liliputbahn gefahren und ich fand es einfach toll. Die Liliputbahn kann aber auch prominente Fahrgäste vorweisen: Bruno Kreisky etwa, österreichischer Bundeskanzler von 1970 bis 1983 oder Wjatscheslaw Molotow, ehemaliger sowjetischer Außenminister. Pollux und Coco dauerte mein nostalgischer Rückblick offenbar schon zu lange. Sie wollten einfach nur weiter. Also haben wir den nächsten Laubhaufen gesucht;)...

Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden

Das Schnüffeln und Toben durchs Laub macht da schon wesentlich mehr Spaß.

Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden
Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden

Auf 228.924 m2 bietet der Hunde-Auslaufplatz "Prater-Rustenschacher" eine Menge Platz für den Spaziergang ohne Leine. 

Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden
Ein Herbstspaziergang im Wiener Prater mit zwei Hunden - Lusthaus

Am südöstlichen Ende der Prater-Hauptalle findet man das Lusthaus. Das ursprünglich kaiserliche Jagdhaus wurde im Zweiten Weltkrieg nahezu vollständig zerstört. Nach dem Wiederaufbau folgte im Oktober 1949 die Neueröffnung. Heute befindet sich ein Café Restaurant im Lusthaus. Ein wunderschönes Gebäude, das mich schon immer fasziniert hat.


Bevor es nach Hause geht, haben mein Mann und ich beschlossen, uns an diesem herrlichen Herbsttag noch einen Kaffee im Freien zu gönnen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Theo (Donnerstag, 19 November 2015 19:16)

    Hallo Claudia,
    sehr schöner Blog! – Ich überlge schon so lange einen Hund aus dem Tierheim zu holen aber leider lässt das mein Beruf nicht zu. Mir fehlt einfach die Zeit…
    Ich freu mich jedenfalls auf weitere Beiträge von dir!

    Lieben Gruß,
    Theo

    www.theoreto.com

  • #2

    AbsolutHund.at (Donnerstag, 19 November 2015 19:38)

    Hallo Theo,
    danke schön! Für einen Hund braucht man wirklich Zeit, da hast du recht, aber irgendwann wird alles passen.
    Du hast einen echt coolen Blog, gefällt mir total gut. Werde sicher öfter bei dir vorbeischauen:)
    Liebe Grüße
    Claudia