Ein Badebereich weniger für unsere Hunde

Ein Badebereich weniger für unsere Hunde

Von unserem Kurzurlaub in der Steiermark habe ich euch ja schon berichtet. Nun haben wir bei der Rückfahrt nach Wien noch einen Badenachmittag bei der Teichanlage Urani verbracht. In der Anlage gibt es zwei sehr schöne Teiche. In einem ist das Baden mit Hund erlaubt, auf dem anderen gilt Hundeverbot. Nun, wir waren die einzigen, die sich daran hielten und blieben mit Pollux und Coco im erlaubten Bereich. Hier war weit...

und breit kein anderer Hund zu sehen, da diese mit ihren Besitzern am anderen Teich herumtobten. Dass diese Missachtung der Hundebadezone nicht ohne Konsequenzen bleiben wird, haben wir dann auf einem Aushang beim Restaurant vorgefunden: Ab 2016 dürfen Hunde nicht mehr mit an die Badeseen, und zwar an beide. Das finde ich wirklich sehr schade, denn mit Hund(en) ist man im Alltag sowieso schon von vielen Bereichen ausgeschlossen. Es ist überhaupt schon enorm schwierig einen See oder Teich zu finden, wo man noch gemeinsam mit seinem Hund schwimmen kann, daher kann ich das Verhalten dieser Hundebesitzer auch nicht wirklich nachvollziehen. An gewisse Regeln muss man sich eben halten. Das gilt auch für die Hinterlassenschaften unserer Hunde, die viele nicht beseitigen. 

Ich glaube auch, dass dieses nicht gerade kooperative Verhalten einiger Menschen mit Hund geradezu eine Herausforderung für militante Hundegegner -oder jene die es noch werden- ist und die allgegenwärtige Diskussion pro oder contra Hunde noch weiter anheizt. Oft richtet sich der Unmut dann aber gegen die Falschen: unsere Hunde. Unsere Hunde wissen nicht an welchem See sie ins Wasser dürfen und sie sind auch nicht in der Lage ihre Hinterlassenschaften selbst wegzuräumen. Da sind wir Hundebesitzer gefragt. Natürlich gibt es auch Verrückte, die Hunde hassen ohne dafür nur irgend eine Grundlage zu haben, das ist aber wieder ein ganz eigenes Problem. Um den Freiraum für uns und unsere Hunde im Alltag und in der Freizeit nicht einzuschränken sondern zu erweitern würde ich mir von einigen Hundebesitzern nur eines wünschen: etwas mehr Rücksichtnahme. Das gilt selbstverständlich auch für Menschen ohne Hund.

Wenn euch AbsolutHund.at gefällt, würde ich mich sehr über einen Klick auf "Gefällt mir" freuen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0