Vier Pfoten im Freibad    

Vier Pfoten im Freibad, Ein Tag im Freibad mit Hund, - AbsolutHund.at

Als ich das erste Mal von der Initiative „Ein Tag im Freibad mit Hund“ gehört habe, war ich schlichtweg begeistert. Die Hunde haben an diesem Tag das Schwimmbecken ganz für sich alleine und können sich mit ihren Artgenossen austoben. Für die zweibeinigen Besucher bleibt genügend Zeit für den Austausch mit Gleichgesinnten. Da die Saison bereits beendet ist, werden auch keine Badegäste gestört. Ein Event am Ende der Badesaison, exklusiv für Hund und Halter. Einfach toll. Die Gestaltung des Hundeschwimmtages überlassen die Initiatoren ganz den teilnehmenden... 

Freibädern, unterstützen aber, wenn gewünscht, auch bei der Organisation und informieren bei Unklarheiten. Im Jahr 2014 haben ca. 30 Freibäder in ganz Deutschland Hundeschwimmtage veranstaltet. Einige Bäder boten sogar ein Rahmenprogramm mit Informations- und Verkaufsständen und örtlichen Hundezubehörläden an. Zum Programm zählte auch die Vorstellung von Hundesportarten und Hundeschulen sowie Hunderettungsstaffeln.

 

Am wichtigsten ist jedoch meiner Meinung nach, dass solche Tage überhaupt möglich gemacht werden. Diese Auffassung teilen die Initiatoren Christian Rerop, Geschäftsführer „Mit Hund & App unterwegs“, Thomas Hinze, CEO von Vetfinder und Ken Golisch, Geschäftsführer von Alcott Adventures, mit mir und sicher auch ganz vielen Hundefreunden. Da ich Pollux und Coco auch gerne einen Hundeschwimmtag in Wien gönnen würde, habe ich die drei Gründer der Initiative einmal gefragt, ob sie Zeit und Lust für ein Interview mit AbsolutHund.at haben. Sie haben JA gesagt und hier ist es...

 

 

Was hat euch dazu bewogen, diese Initiative ins Leben zu rufen?

Hundebesitzer dürfen während der gesamten Freibadsaison nicht mit ihrem Vierbeiner in bzw. an die Becken. Der Spaß bleibt in dieser Zeit den zweibeinigen Badegästen vorbehalten. Hundehalter sind unternehmungslustig und wollen auch mal mehr mit ihren Vierbeinern machen als die gewohnte Gassirunde durchs Feld. Deswegen ist es schön, wenn es entsprechende Veranstaltungen und Highlights gibt. #hundimfreibad knüpft da an, wo die offizielle Saison endet.

 

Gibt es ähnliche Aktivitäten auch in anderen Ländern?

Ja, wir wissen von Veranstaltungen in den Niederlanden, in den USA und einem kürzlich eröffneten Freibad für Hunde in der Nähe von Barcelona.

Dort haben Hundehalter bereits eine eigene Lobby und genießen eine breitere Akzeptanz.

 

Ehrlich gesagt, finde ich eure Idee toll und würde mir Hundeschwimmtage auch für Österreich wünschen. Auf eurem Freibad Radar habe ich gesehen, dass ihr hier von den angefragten Freibädern durchwegs Absagen bekommen habt. Woran glaubt ihr, könnte das liegen?

Wir haben offensichtlich noch nicht laut genug über die Landesgrenze gebellt. In den letzten Monaten haben wir uns stark auf in Deutschland ansässige Bäder konzentriert und angefragt. Der Kommunikationsaufwand ist enorm. Wir würden uns sehr freuen, wenn die österreichischen Hundehalter und Freibadbetreiber auf uns zu kommen und wir gemeinsam den Stein ins Rollen bringen. #hundimfreibad soll sich über Ländergrenzen hinwegsetzen. Aber wir brauchen Unterstützung. Dazu zählt auch Überzeugungsarbeit und Aufklärung - was wohl ein Grund für die noch fehlende Begeisterung in Österreich ist.

 

Auf welche Widerstände seid ihr noch gestoßen bzw. was waren die Hauptargumente der Freibäder nicht mitzumachen?

Gerade die Freibäder, die noch von Städten und Gemeinden betrieben werden sind der Auffassung, ein Hundeschwimmtag erzeugt einen personellen Zusatzaufwand ohne Mehrwert - die Veranstaltung wird als unwirtschaftlich abgetan. Ebenfalls dabei sind hygienische Bedenken, jedoch können wir das nicht als Argument gelten lassen, sondern eher auf Unwissenheit zurückführen. Objektiv betrachtet und inzwischen von vielen Experten und teilnehmenden Bädern belegt, sind die meisten Bedenken und Einwände unbegründet. Viele Bäder verschenken hier einfach Potential und die Chance mal etwas Neues auszuprobieren.

 

Umgekehrt gibt es ja bereits 30 Freibäder in Deutschland, die mitmachen. Ein toller Erfolg. Musstet ihr hier große Überzeugungsarbeit leisten, oder waren alle sofort begeistert von eurer Idee?

Erfreulicher Weise gab es vor unserer Initiative bereits eine Handvoll Freibäder, die in der Vergangenheit mindestens einen Hundeschwimmtag veranstaltet haben. Diese Bäder haben uns mit ihren Erfahrungen den Rücken gestärkt und uns entscheidende Antworten und Argumentationsgrundlagen geliefert. Das hat es uns auch leichter gemacht andere Bäderbetreiber und Hundefreunde von der Initiative zu überzeugen. Nichts desto Trotz ist der Aufwand und die Überzeugungsarbeit sehr hoch. Inzwischen wird die Initiative auch von lokaler Presse begleitet und das Interesse der Öffentlichkeit wächst. Das merken auch die Freibäder, die sich anfangs eher dagegen ausgesprochen haben. Wir gehen davon aus, dass sich einige Freibäder kurzfristig noch umentscheiden, wenn die Saison zu Ende geht.

 

Eine Frage noch zum Abschluss: Wie geht es weiter mit eurer Initiative und welche Aktivitäten sind für die Zukunft geplant?

Für die aktuelle Saison 2015 wollen wir noch so viele Freibäder wie möglich für unsere Initiative gewinnen und Erfahrungen sammeln, um im nächsten Jahr hoffentlich mit einer Fortsetzung durchzustarten. Langfristig möchten wir mit #hundimfreibad nicht nur einen regelmäßigen Hundeschwimmtag etablieren, sondern uns auch für mehr Akzeptanz von Hunden und deren Haltern einsetzen.

 

 

Ich bedanke mich sehr, dass ihr euch die Zeit für dieses Interview genommen habt und wünsche euch ganz viel Erfolg und viele Unterstützer für eure Initiative.

 

Alle wichtigen Informationen zu der Initiative „Ein Tag im Freibad mit Hund“ findet ihr unter www.hundimfreibad.de und www.facebook.com/HundimFreibad    


Wenn euch AbsolutHund.at gefällt, würde ich mich sehr über euren Klick auf "Gefällt mir" freuen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Liz (Mittwoch, 22 Juli 2015 15:13)

    Hallo Claudia, vielen Dank nochmal für das tolle Interview! :)

  • #2

    AbsolutHund.at (Donnerstag, 23 Juli 2015 07:32)

    Hallo Liz,
    sehr gerne!