Barfer - denn sie wissen, was sie tun

Barfer denn sie wissen was sie tun - AbsolutHund.at

Da ich Pollux und Coco barfe und dies auch bei Gesprächen mit anderen Hundehaltern keineswegs verheimliche, warum auch, bin ich öfter als man glaubt mit Vorurteilen konfrontiert, was die Versorgung meiner Hunde betrifft. Am hartnäckigsten hält sich das Gerücht, dass man als Laie sozusagen nicht in der Lage sei, seinen Hund mit der Rohfütterung optimal zu versorgen. Gut, mag stimmen, aber man kann sich ja auch professionelle Hilfe bei der Futterzusammenstellung holen. Amüsant finde ich allerdings, dass solche Aussagen fast immer... 

von Hundebesitzern kommen, die wenn man näher nachfragt, keine Ahnung haben was sich eigentlich tatsächlich im Dosen- bzw. Trockenfutter ihres Hundes befindet. Sie vertrauen da voll und ganz auf die Futtermittelindustrie. Wenn nicht ein ausgewogener Nährstoffanteil vorhanden wäre, käme das Futter ja wohl kaum in den Handel, so der einstimmige Tenor. Tja, was soll man dazu noch sagen? Ich bin ehrlich gesagt ratlos was diese Gespräche betrifft, aber ich will mich auch nicht dauernd dafür rechtfertigen, was ich meinen Hunden „antue“. Ein willkommener Anlass also, dieses Missverständnis aufzuklären:

 

  • Barfer sind durchaus verantwortungsbewusste Menschen, die ihre Hunde lieben und ihnen ganz bestimmt nicht schaden wollen.

 

  • Sie haben sich bewusst und aus unterschiedlichen Gründen dafür entschieden, ihre Hunde genau so zu ernähren.

 

  • Viele Barfer halten sich penibel an den von einem Profi erstellten Futterplan ihres Vierbeiners, um ja nichts falsch zu machen. Ist vielleicht etwas übertrieben, da wir ja auch nicht täglich die nötige Menge an Vitaminen etc. für uns ausrechnen, aber durchaus legitim und ein weiteres Zeichen dafür, dass man als Rohfütterer seinem Hund keinesfalls Schaden zufügen möchte. 

 

  • Auch die  Überprüfung der gewählten Ernährungsform durch regelmäßig stattfindende Blutuntersuchungen ist unter Barfern keine Seltenheit. 

 

Ich denke, das müsste für die kritischen Stimmen vorerst reichen. Wir Barfer wollen genau das selbe wie alle anderen auch: Einfach nur das Beste für unsere Hunde.


Wenn euch Absoluthund.at gefällt, würde ich mich sehr über euren Klick auf "Gefällt mir" freuen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0