Sonne, Sonnenstich und Co

Sonne, Sonnenstich und Co. - AbsolutHund.at - Hund, Zwergpinscher

Hunde verfügen nur über wenige Schweißdrüsen, die Körpertemperatur wird im Wesentlichen durch hecheln reguliert. Anders als beim Menschen, der schwitzt, und seine Körpertemperatur über das Ausscheiden von Schweiss regulieren kann. Ich weiß nicht, wie es bei euren Hunden ist, aber Pollux liebt die Sonne, im wahrsten Sinne des Wortes, heiß. Jeder Sonnenstrahl wird – wenn ich nicht einschreite –  ausgenützt. Coco ist da wesentlich „vernünftiger“. Sie geht nur kurz in die Sonne und weiß, wann Schluss ist. Pollux knallt sich bei jeder Gelegenheit in die pralle Sonne. Wenn sich die Möglichkeit bietet, bis zur... 

Erschöpfung. Dann ruht er sich ein paar Minuten aus und weiter geht’s. Doch wie viel Sonne vertragen unsere Hunde wirklich? Soll man nun einschreiten, oder wie ich auch schon oft gehört habe, den Hund das selbst regulieren lassen? Ich jedenfalls lasse meine beiden nur kurz in die Sonne. Der Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses für Hunde hat mir so wirklich bewusst gemacht, dass es sich manchmal nur um ein paar Minuten zu viel handeln kann. Diese sind dann jedoch entscheidend.


Sonnenstich und Hitzschlag

Jeder Sonnenstich oder Hitzschlag ist ein tierärztlicher Notfall und muss umgehend behandelt werden. Der Sonnenstich wird durch direkte Sonneneinstrahlung ausgelöst. Besonders bei Hunden wie Pollux, der ja bis zur Bewusstlosigkeit in der Sonne liegen könnte, wenn er dürfte, ist die Gefahr groß, einen Sonnenstich zu erleiden. Beim Sonnenstich findet die Überhitzung im Kopfbereich statt, diese führt dann zu einem Wärmestau im Gehirn.

Im Gegensatz zum Sonnenstich wird beim Hitzschlag der gesamte Organismus des Hundes stark überwärmt. Ein Hitzschlag kann alleine durch die Umgebungstemperatur ausgelöst werden, es muss also keine direkte Sonneneinstrahlung erfolgen. Ein stark überhitzter Raum ohne ausreichende Luftzufuhr kann hier schon ausreichen. Jeder kennt wahrscheinlich auch die vielen Fälle von Hunden, die kurz im Auto zurückgelassen werden. Da nützt auch kein Fenster, das ein wenig geöffnet ist um die fehlende Luftzirkulation auszugleichen.

 

Wenn euch Absoluthund.at gefällt, würde ich mich sehr über euren Klick auf "Gefällt mir" freuen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Elisabeth (Freitag, 10 Juli 2015 14:07)

    Sonne und Sonnenstich war ja gerade in den letzten Tagen ein sehr aktuelles Thema und auch meine beiden Hunde handhaben Sonne - ein Genuss ja/nein - sehr unterschiedlich.

    Ich habe nunmehr von diesen Kühldecken bzw. Kühlmäntel gehört. Gibt es dazu bereits Erfahrungsberichte? Tun diese dem Hund wirklich gut?

    Wäre fein, andere Meinungen dazu zu erhalten!

    Thanks,
    Elisabeth & 8 Pfoten

  • #2

    AbsolutHund.at (Dienstag, 14 Juli 2015 11:30)

    Liebe Elisabeth,
    ich habe keineswegs auf dich vergessen! Vielleicht hast du ja bereits den Artikel www.absoluthund.at/2015/07/11/coole-hunde gelesen. Darin habe ich deine Anfrage sozusagen auch an die anderen Leser weitergegeben. Bis dato habe ich via Facebook eine Nachricht zu den Halsbändern erhalten. Diese wurden durchaus positiv bewertet. Die Matten kamen bei zwei Leserinnen weniger gut an, diese wurden jedoch nicht getestet. Hier bin ich wegen möglicher Verkühlungen auch etwas skeptisch. Sobald noch Infos eintreffen, werde ich dich selbstverständlich Informieren.
    Liebe Grüße
    Claudia