Pollux & Coco unterwegs in Wien Meidling

Pollux & Coco unterwegs Hundezone Edelsinnstraße, 1120 Wien

Hundezone Edelsinnstraße, 1120 Wien

 

Die Hundezone in der Edelsinnstraße hat eine Größe von 1.450 m2 und erstreckt sich von der Philadelphiabrücke bis zur Wienerbergbrücke. Sie ist eher langgezogen und etwas schmal. Leider zwischen der Bahnstrecke und der vielbefahrenen Edelsinnstraße nicht gerade idyllisch gelegen. Wenn man in der Nähe wohnt, jedoch ein guter, weil nicht zu kleiner Auslauf.  

 

Als wir ankamen, war weit und breit kein Hund zu sehen, schade. Aber auch... 

kein Problem, Pollux, Coco und ich finden immer eine Beschäftigung. Dieses Mal haben wir wieder einmal Abrufen geübt. Sie können es noch!

Ein großer Vorteil ist die Zweiteilung der Hundezone, mit einer eigenen Tür. Sollten sich Hunde einmal nicht riechen können, kann man jederzeit samt Hund(en) die Flucht ergreifen. Finde ich praktisch.

Zweigpinscher Pollux bekommt sein Leckerlie - Hund
Pollux bekommt seine Belohnung, da er das Abrufen nicht verlernt hat.

Leider ist die Hundezone extrem verschmutzt. Ich hatte den Eindruck, dass hier nur wenige Hundehalter die Hinterlassenschaften ihres Hundes beseitigen. Sitzgelegenheiten gibt es, mit den 5 über die gesamte Länge verteilten Sitzbänken, genug. Schade, dass es keinen Trinkbrunnen gibt. Alles in allem wäre dies, bis auf die Lage und die enorme Verschmutzung, ein schöner Hundeauslauf. Aber als Großstadtbewohner mit Hund(en) muss man nehmen, was es gibt. Am Wochenende geht´s jedenfalls wieder ins Grüne.

Wie ist eure Meinung zu den Wiener Hundezonen bzw. gibt es eine, die ihr besonders gut findet? Interessant wären auch Infos zum Hundeauslauf in anderen Städten, Orten etc.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0