Steuerzahler Hund

Steuerzahler Hund - Hundesteuer - AbsolutHund.at

Was haben Österreich, Deutschland, Namibia und die Schweiz gemeinsam? Genau, sie sind die einzigen Länder weltweit, die Hundesteuern einheben. In allen 3 Ländern, über Namibia konnte ich leider keine Informationen finden, gibt es derzeit heiße Diskussionen über die Abschaffung der Hundesteuer. Allein in Wien wurde die jährliche Hundeabgabe im Jahr 2012 von 43,60 Euro auf 72 Euro angehoben. Sollte man, so wie ich, einen...

zweiten Hund haben, wird man keineswegs belohnt. Für Coco bezahle ich bereits 105 Euro pro Jahr. Warum das so ist, habe ich bis heute nicht verstanden.

 

Hundesteuer in Österreich

In Österreich ist die Hundesteuer nicht zweckgebunden. Die Abgabe ist also mit keiner Gegenleistung verbunden und kann auch anderwärtig verwendet werden. Gut, es gibt in Wien Gacksackerlspender und Hundezonen. Auch muss natürlich der Hundekot, den manche Besitzer leider nicht aufsammeln, entfernt werden. Auch ich ärgere mich darüber, keine Frage. Es gibt aber auch Gebiete, wo eine derartige Infrastruktur für Hunde überhaupt nicht existiert. Die Hundesteuer wird aber trotzdem eingehoben. Auch ob der Hund klein oder groß ist, hat keinerlei Einfluss auf die Höhe der Steuer. Im Anschluss findet ihr zum Vergleich eine Gegenüberstellung der Hundeabgaben in Österreich und Deutschland.

Gegenüberstellung der Hundesteuer in Deutschland und Österreich
Stand Juni 2015, Irrtum vorbehalten

Mehr Toleranz und weniger Regulierung?

Ich glaube, dass jeder verantwortungsbewusste Hundehalter bereit ist, hier seinen Beitrag zu leisten. Was aber viele Hundehalter nicht verstehen, ist die schleichende Freiheitsbeschränkung für sich und ihre Hunde im Alltag, zusätzlich zur Hundesteuer. Ich finde überhaupt, dass in allen Lebensbereichen eine zunehmende Regulierung stattfindet, die uns immer weniger Spielraum lässt. Heute findet man beispielsweise ein Verbotsschild für Hunde vor einem öffentlichen Park. Das heißt, auch wenn es eine Abkürzung wäre, dürfte man mit einem vorschriftsmäßig angeleinten Hund den Park nicht queren. Man muss also einen Umweg machen. Leider kann ich dieser Logik überhaupt nicht folgen. Ich meine jetzt nicht einen Kinderspielplatz, wo Hunde selbstverständlich nichts verloren haben. Meiner Meinung nach würde es uns allen nicht schaden etwas offener aufeinander zuzugehen. Das betrifft auch die Politik, denn mit Verboten alleine kann ich keine Wahl gewinnen.


Ich persönlich wünsche mir auf jeden Fall viel mehr Toleranz und nicht noch mehr Einschränkungen für unsere Hunde. Was meint ihr zu diesem Thema?


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lisa (Montag, 22 Juni 2015 14:09)

    Liebe Claudia,
    ich stimme Dir voll und ganz zu, ein bisserl mehr Toleranz im alltäglichen Leben würde uns allen nicht schaden, nicht nur, wenn es um Hunde geht.

    Ich habe zwei Kinder und zwei Hunde, deren Beschäftigung, vor allem unter der Woche, nicht immer leicht unter einen Hut zu bringen ist.
    Natürlich haben Hunde auf einem Spielplatz nichts zu suchen, doch es fehlt auch mir jedes Verständnis dafür, angeleinte Hunde in Parks und auf Wiesen zu verbieten.

    Denn dieses Verbot trifft nicht nur jene, glücklicherweise immer weniger werdenden, Hundebesitzer, die sich nicht an Regeln halten, sondern auch ältere Personen, die mit ihrem Hund auch gerne in ruhiger Umgebung in der Sonne sitzen und Familien, die mit ihren Kindern und ihren Hunden Spaziergänge unternehmen möchten und dafür nicht immer aus der Stadt fahren können, um ein bisserl Grün zu genießen.

    Ich hoffe wirklich, dass dieser Trend sich nicht weiter fortsetzt und Hunde in unserer Gesellschaft wieder als bereichernde Mitglieder und nicht nur als Belastung wahrgenommen werden.

    Lieben Gruß
    Lisa & Patton & Scotty

  • #2

    AbsolutHund.at (Montag, 22 Juni 2015 15:17)

    Liebe Lisa,
    ich bin ganz deiner Meinung!
    Den letzten Satz deines Beitrages kann ich voll unterschreiben. Ich hoffe auch, dass Hunde wieder einen angemessenen Platz in unserer Gesellschaft finden und nicht nur als Störfaktor betrachtet werden.
    Liebe Grüße
    Claudia und natürlich Pollux & Coco