Der Mensch im Hund

Der Mensch im Hund - AbsolutHund.at

Haben unsere Hunde Gefühle wie wir Menschen auch? Können sie Liebe oder Zuneigung empfinden? Mit diesen Fragen beschäftigte sich Gregory Berns -im Rahmen seiner 2013 veröffentlichten Studie- zwei Jahre lang. Berns ist Professor für Psychiatrie und Verhaltensforschung an der Universität von Atlanta. Seine Forschung wurde mittels der Messung von Hirnströmen in einem Magnetresonanztomografen durchgeführt. Die Hunde waren dabei nicht...

betäubt, sondern bei vollem Bewusstsein. Die Studienergebnisse sind für mich persönlich, ohne einen wissenschaftlichen Hintergrund dafür zu haben, wenig überraschend: Ja, Hunde sind in der Lage, ähnlich wie Menschen zu empfinden. 

 

Jetzt werden einige sagen, dass es sich hierbei um einen absoluten Schwachsinn handelt und Hunde ausschließlich über ihre Triebe gesteuert werden. Ja, warum nicht! Ich kann nicht beweisen, warum ich glaube, dass es nicht so ist. Einige meiner persönlichen Erlebnisse mit Pollux und Coco lassen mich jedoch nicht an Berns Erkenntnissen zweifeln:

 

Wenn ich krank bin...

läuft es immer nach dem gleichen Schema ab. Ich liege im Bett, rechts und links von mir zwei Zwergpinscher. Sie weichen nicht von meiner Seite. Sogar Gassi gehen mit meinem Mann wird schnell und widerwillig erledigt. Kann man das als Mitgefühl interpretieren?

 

Bis Coco bei uns einzog...

lag Pollux am Abend beim Fernsehen fast immer bei mir auf der Couch. Als Coco das auch in Anspruch nahm, legte er sich demonstrativ auf den Hocker vor der Couch. Ab und an drehte er sich mit leidendem Blick zu uns um. Der Aufforderung, sich doch auch zu mir zu legen, kam er eine ganze Woche lang nicht nach. War er eifersüchtig auf Coco oder sein Verhalten reiner Zufall?

 

Wenn ich nach Hause komme...

ist die Freude mich wieder zu sehen groß. Ganz egal, ob ich kürzer oder auch mal länger nicht zu Hause bin. Wenn Hunde keine Zuneigung empfinden können, warum werde ich dann jedes Mal so herzlich empfangen? 

 

Berns Behauptung „Hunde seien auch nur Menschen“ spiegelt meiner Ansicht nach klar wider, dass Hunde durchaus über menschliche Gefühle wie Liebe, Eifersucht oder Mitgefühl verfügen. Was die meisten von uns Hundebesitzern ohnehin schon lange wissen, wurde nun, wie ich meine, auch wissenschaftlich belegt.

 

Wie denkt ihr darüber? Haben Hunde nun Gefühle oder nicht? Ich freue mich auf einen regen Austausch bei einem sicher nicht unumstrittenen Thema.


Im folgenden Video findet ihr einen kurzen Einblick in den Ablauf der Studie.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0