Hunde als Fotografen

Hunde als Fotografen - AbsolutHund.at

Vor nicht allzu langer Zeit hätte ein Hund, der fotografieren kann, für enormes Erstaunen gesorgt. Nun hat Nikon (nicht als Einziger) eine Kamerahalterung für den Hund entwickelt. Und das funktioniert so: der Herzschlag des Hundes wird analysiert und ab einer gewissen Pulshöhe automatisch ein Foto geschossen...


Bedacht wurde offenbar auch, dass nicht alle Hunde über einen rasenden Puls verfügen. Je nach Temperament kann die Pulshöhe eingestellt werden. Das Ganze funktioniert wegen des Gewichts der Kamera allerdings nur bei großen Hunden. Bei meinen beiden wäre die Anzahl der geschossenen Fotos klar: Pollux wäre eindeutig der rasende Reporter, man könnte sich vor Fotos kaum retten. Bei Coco wäre ein Schnappschuss schon eine Sensation.  

 

Sicher eine lustige Sache, aber –außer für Technik-Freaks- für den durchschnittlichen Hundebesitzer wahrscheinlich mehr als entbehrlich. Für alle, die es doch genauer wissen wollen, habe ich im Anschluss ein Video für euch.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0